Papierrecycling im Büro

Auf der CeBit (20.-24.März 2017) in Hannover hat der Technologiekonzern EPSON,
die Papier-Recycling- und Produktionsmaschine PaperLab vorgestellt.

Sichere Aktenvernichtung sowie Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit waren die
treibenden Motive für Epson diese innovative Technologie für den Arbeitsplatz von
Morgen zu entwickeln.

Das Epson PaperLab zerfasert Dokumente und produziert daraus neues Papier.
Ausgangsmaterial ist gewöhnliches Kopierpapier im A3- und A4-Format. Dieser
Papierherstellungsprozess funktioniert mithilfe eines Trockenverfahrens und damit
ohne Wasser.

Das PaperLab verkürzt und lokalisiert den Entsorgungs- beziehungsweise
Recyclingprozess von Papier und sorgt so für ein nachhaltigeres Bürokonzept.
Unternehmen, die ein PaperLab integrieren, können eigenständig Papier in
verschiedenen Größen, Stärken, Typen und Farben – von klassischem Büropapier
bis hin zu Visitenkarten – produzieren.

Die Leistungen im Detail:

1. Recycling im Büro
Normalerweise wird das Papier in einem aufwendigen Prozess entsorgt, der in der
Regel den Transport von Altpapier aus dem Büro zur Recyclinganlage beinhaltet. Mit
dem PaperLab kürzt Epson den Weg ab und bringt das Recycling gleich ins Büro.


2. Sichere Vernichtung vertraulicher Dokumente
Aktuell nutzen Unternehmen externe Auftraggeber, um vertrauliche Dokumente zu
vernichten oder schreddern diese selbst. Mit einem PaperLab sind sie in der Lage,
solche Dokumente eigenständig vollkommen sicher zu entsorgen, ohne diese außer
Haus geben zu müssen. Das PaperLab wandelt die Dokumente in Papierfasern um,
so dass alle Informationen darauf komplett vernichtet werden.
3. Hochgeschwindigkeitsproduktion von verschiedenen Papierarten
Das Epson PaperLab erzeugt das erste neue Blatt Papier in ungefähr drei Minuten,
nachdem es mit Altpapier befüllt worden ist und der Prozess gestartet wurde. Das
System kann etwa 14 A4 Seiten pro Minute und 6.720 „neue“ Blätter an einem Acht-
Stunden-Tag herstellen.
Anwender können eine Vielzahl von Papierarten produzieren: von A4- und A3-Papier
mit verschiedenen Stärken über Visitenkarten, farbigem Papier und sogar
parfümiertem Papier.


4. Umwelt
Das PaperLab produziert Papier ohne Wasser. Normalerweise wird etwa eine Tasse
Wasser benötigt, für ein einzelnes A4-Blatt Papier. Angesichts der Tatsache, dass
Wasser eine kostbare globale Ressource ist, erkannte Epson, dass ein Trockenprozess erforderlich war.
Zusätzlich wird die Menge des Recyclingpapiers im Büro selbst reduziert. Das
entlastet den Recyclingkreislauf enorm. Nutzer müssen weniger neues Papier kaufen
und so verringern sich automatisch die CO2-Emissionen, die durch den nötigen
Transport entstehen.

Leider steht noch nicht fest, wann der Vertrieb auch in Deutschland beginnt.

Das Produktkonzept als Kurzfilm auf Youtube

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top
Besuchen Sie uns auf Facebook